Es ist erfreulich, dass die Gemeinde fürs 2018 ein ausgeglichenes Budget präsentieren kann. Grund dafür ist in erster Line jedoch der kantonale Finanzausgleich, da der Beitrag fürs 2018 wesentlich höher als ursprünglich angenommen ausfallen wird. Das Ergebnis der Erfolgsrechnung ist aber nur eine von mehreren Kennzahlen, um die finanzielle Lage der Gemeinde zu beurteilen. Ebenso wichtig ist auch die Entwicklung der Bilanz. Hier fällt auf, dass die Verschuldung stark zugenommen hat und weiter stark wachsen wird. Ende 2018 soll die Gemeinde rund CHF 26.7Mio langfristige Schulden aufweisen, im Jahr 2022 schon CHF 35.4Mio. Die Rechnung 2012 wies noch einen Betrag von CHF 11.5Mio aus. Auch das Eigenkapital nahm stark ab. Während die Rechnung 2012 noch rund CHF 12.5Mio Eigenkapital aufwies, sind im Budget 2018 nur noch CHF 4.8Mio übrig.

Diese Kennzahlen zeigen in aller Deutlichkeit, dass die Gemeindefinanzen noch nicht auf nachhaltigen Beinen stehen. Der Gemeinderat ist angehalten, weiter mit Hochdruck an der Genesung der Gemeindefinanzen zu arbeiten und sowohl auf der Ertrags- als auch auf der Ausgabenseite für nachhaltige Mehreinnahmen bzw. Minderausgaben zu sorgen.

Samuel Bänziger, Präsident SVP Birsfelden