Am 10. Februar stimmen wir über eine gemeinsame Gesundheitsversorgung der beiden Halbkantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt ab. Dieses Begehren ist eines der zukunftsweisenden Vorhaben in unserer Region und betrifft uns alle.

Das geplante Universitätsspital Nordwest (USNW) schafft durch Konsolidierung und Fokussierung Strukturen und Raum für Innovation und stärkt so die kostenintensive Spitzenmedizin. Für dessen Sicherung in unserer Region sind entsprechende Fallzahlen notwendig. Als Konkurrenten könnten wegen den erforderlichen Mindestfallzahlen für hoch-spezialisierte Eingriffe diese nicht mehr in jedem Fall regional sichergestellt werden.

Die Gegner kritisieren entweder die Rechtsform mit einer AG oder wünschen sich anstelle der Fusion eine verstärkte Kooperation zwischen den Spitälern. Als Rechtsform ist eine nicht gewinnorientierte AG vorgesehen. Mit seinen Gewinnen würde das USNW seine Investitionen finanzieren. Zudem bedeutet die AG mit öffentlichem Zweck keine Privatisierung. Die Kantone bleiben die Träger. Bei einer Ablehnung wären beide Spitäler weiterhin Konkurrenten und Doppelspurigkeiten würden bestehen bleiben. Zudem sind Kooperationen, welche wirklich Synergien schaffen, nur begrenzt möglich.

Sagen wir deshalb am 10. Feburar JA zum gemeinsamen Unispital!

 

Samuel Bänziger, Präsident SVP Birsfelden und Landratskandidat