Am 10. Mai 2020 stellte die SVP Birsfelden dem Gemeinderat eine Anfrage bezüglich dem Zustand des Sternenfeldschulhauses zu. Zu unseren Fragen nahm die Verwaltung wie folgt Stellung:

- Weshalb wurde bis anhin nicht über den Vorfall informiert?

Die Gemeinde hat sich in diesem Fall auf die Behebung des Schadens respektive auf die unmittelbare Sicherung konzentriert. Eine Information der Bevölkerung schien uns aufgrund des Ausmasses sowie der Bedeutung nicht notwendig.

- Wie wird die Sicherheit gewährleistet?

Beim Vorfall handelte es sich um eine Fenstersturzverkleidung der Turnhalle Sternenfeld, welche sich gelöst hat. Diese Stürze aus Leichtbeton wurden an der Unterseite der Betondecke, ohne mechanische Sicherung, geklebt. Weshalb sich diese Sturzverkleidung nun gelöst hat, lässt sich nicht eruieren. Zur Gewährleistung der Sicherheit wurden umgehend alle Fensterstürzen mit Tellerdübeln mechanisch gesichert. Damit ist ein weiteres Ablösen der Stürze unmöglich. Diese Masnahme wurde am Donnerstag, 7.Mai 2020 abgeschlossen und damit ist die Sicherheit am betreffenden Bau wieder gewährleistet. Momentan sind wir am Klären, ob noch andere Bauten denselben Mangel aufweisen. Davon ist jedoch nicht auszugehen.

- Gemäss Traktandum 3 in den Erläuterungen zur GV vom 18. Juni 2018 sind alle Schulhäuser in einem guten, robusten und unterhaltenen Zustand. Wie konnte es trotzdem zu diesem Vorfall kommen? War die Beurteilung der Bausubstanz fehlerhaft oder ungenügen?

Die Beurteilung der Bausubstanz im Zusammenhang mit der Schulraumsanierung wurde noch den Regeln der "Baukunst" ausgeführt. Dabei wurden keine Schäden (z.B. Risse im Fassadenverputz) festgstellt. Wieso es trotzdem zu diesem  "Vorfall" gekommen ist, werden wir  mit dem Prüfunternehmen anschauen.

- Was gedenkt der Gemeinderat in dieser Sache zu unternehmen?

Siehe Antworten oben.

 

Wir danken an dieser Stelle der Verwaltung für die Beantwortung unserer Fragen. Die SVP Birsfelden wird dieses Thema weiter beobachten. Die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrpersonen muss unbedingt gewährleistet sein.